Beitrag: Qualifizierter Makleralleinauftrag

Immobilienverkauf – die Vorteile des qualifizierten Alleinauftrags

Sie möchten Ihr Haus, Ihre Wohnung und Ihr Grundstück verkaufen und stoßen bei der Suche nach dem passenden Immobilienmakler auf den Begriff des qualifizierten Alleinauftrags. Was bedeutet das eigentlich? Welche Vorteile bieten sich Ihnen als Immobilienverkäufer? Wir erklären Ihnen in diesem Blogbeitrag, was ein Makleralleinauftrag ist und wie Sie ihn für sich nutzen können, um Ihre Immobilie zeitnah zum besten Preis zu verkaufen!

Was ist ein qualifizierter Alleinauftrag?

Der qualifizierte Alleinauftrag bei Immobilienmaklern wird auch Makleralleinauftrag genannt. Er steht dem einfachen oder allgemeinen Maklerauftrag gegenüber. Der Begriff des Alleinauftrags beschreibt, dass Sie als Eigentümer einer vakanten Immobilie nur einen einzigen Immobilienmakler mit dem Verkauf des Objekts beauftragen, der dafür sorgt, dass Ihre Immobilie zeitnah und zum besten Preis verkauft wird. Beim allgemeinen Maklerauftrag steht es Ihnen frei, auch andere Makler zu beauftragen oder privat für einen Verkauf zu sorgen.

Kann man mehrere Immobilienmakler gleichzeitig beauftragen?

Tatsächlich ist es theoretisch möglich, dass Sie mehrere Makler mit dem Verkauf Ihres Hauses, Ihrer Wohnung und Ihres Grundstücks zeitgleich beauftragen. Wenn Sie jetzt im ersten Augenblick gestutzt haben und sich fragen, ob das eine gute Idee sein soll, sollten Sie an diesem Gedanken festhalten. Denn Ihr Gefühl trügt sie nicht. Aus welchen Gründen auch immer sie stutzen, es ist tatsächlich keine gute Idee, mehrere Makler gleichzeitig zu beauftragen, ein und dieselbe Immobilie zu verkaufen. Und das ist auch genau der Grund, warum ein professioneller Immobilienmakler auf einen Makleralleinauftrag besteht, denn es ergibt sich für niemanden ein Vorteil.

Viele Makler für eine Immobilie verderben den Immobilienverkauf

Das Prinzip beim Aktivieren mehrerer Makler für ein und dieselbe Immobilie ist ganz einfach: Wer zuerst verkauft, erhält die Provision. Allerdings ist ein schneller Verkauf nicht das einzige, worauf es ankommt. Denn wenn kein Alleinauftrag an einen einzigen Makler abgegeben wird, sorgt das Prinzip „viele Köche verderben den Brei“ dafür, dass Ihre Immobilie weder schnell noch zum besten Preis verkauft werden kann. Das liegt nicht am Können der Immobilienmakler, sondern daran, dass es keine Einheit gibt, was Kaufinteressenten schnell auffällt. Das wissen professionelle Immobilienmakler und deswegen wird Ihnen sehr oft der Begriff des qualifizierten Alleinauftrags auf der Suche nach dem passenden Makler begegnen. Denn Profis unterstützen es nicht, dass eine Immobilie auf dem Markt liegenbleibt. Denn sobald sie verbrannt ist, wie es im Fachjargon heißt, wird es sehr schwierig, das Objekt überhaupt noch zu einem vernünftigen Preis anzubieten.

Warum entscheiden sich Eigentümer für mehrere Immobilienmakler?

Bevor wir die Gründe näher beleuchten, welche Vorteile ein qualifizierter Alleinauftrag hat, schauen wir uns die Gründe an, die Immobilienverkäufer dazu bewegen, ihre Immobilie in die Hände mehrere Makler zu geben. Tatsächlich ist ein Großteil dieser Menschen der Ansicht, vielleicht weil ihnen dies so erklärt wurde, dass die Immobilie sich schneller verkaufen ließe, wenn viele Makler viele Anzeigen schalten. Auch wenn wir mit folgender Aussage Gefahr laufen, dem ein oder anderen auf die Füße zu treten, tätigen wir sie dennoch: Es ist leider etwas kurzsichtig gedacht. Denn ein Profi-Makler inseriert in allen wichtigen Portalen und lässt keines aus. Entsprechend reicht ein einziger Makler aus und der vermeintliche Vorteil löst sich in Luft auf. Vielmehr wird er zum Nachteil, denn die gleiche Immobilie mehrmals unter unterschiedlichen Exposés zu finden, verunsichert Kaufinteressenten, sodass sie sehr schnell das Interesse verlieren, weil das Angebot für sie unseriös klingt. Es ist also mitnichten so, einen Vorteil darin zu haben, mehrere Immobilienmakler für den Hausverkauf zu engagieren. Der Verkauf verzögert sich vielmehr und der Preis wird nach und nach runtergehen, was den Rattenschwanz nach sich zieht, dass Interessenten noch mehr verunsichert sind und sich fragen müssen, ob mit dieser Immobilie irgendwas nicht stimmt.

Welche Fehler passieren beim Hausverkauf mit mehreren Maklern?

Jedes Immobilienmakler-Büro folgt einer eigenen Marketingstrategie. Diese kann nicht voll ausgeschöpft werden, wenn mehrere Makler dieselbe Immobilie bewerben. Denn die einzelnen Strategien können alle hochprofessionell und perfekt ausgearbeitet sein. Werden sie jedoch mit anderen Strategien vermischt, kann das Ergebnis damit verglichen werden, dass vermischte Farben keinen Regenbogen ergeben, sondern ein braunes Etwas, das nicht mehr für eine schöne Präsentation verwendbar ist. Das ist einer der Gründe – in der Theorie.

Ein weit realistischer Grund ist, dass ein Immobilienmakler sich nicht zu 100 % ins Zeug legen wird, wenn es auch andere Immobilienmakler neben ihm gibt, die dieselbe Immobilie verkaufen sollen. Er weiß, dass er möglicherweise die Provision nicht erhält, und wird seine Energie auf andere Kunden aufwenden, die nur ihn für ihre Immobilie gebucht haben. Entsprechend erhalten Sie beim Engagieren mehrere Immobilienmakler in der Regel von keinem dieser eine wirklich 100-prozentige Leistung, jedenfalls zeigt das die Praxis.

Ein weiterer ist, dass die Kommunikation zwischen den engagierten Maklern nur in der Theorie funktioniert. Der Immobilienmarkt ist recht empfindlich und wird geleitet von Angebot und Nachfrage, von schnellen Reaktionen, schneller Informationsvermittlung. Hierfür ist es wichtig, eine exakte, aktuelle Übersicht aller Informationen der Immobilie zu haben, auch die Informationen schon abgegebener Angebote oder Nachfragen von Interessenten. Diese Informationen fehlen und die Analyse bleibt aus, weil jeder Makler nur auf seine Anzeigen Feedback sammelt, aber kein gesammeltes Feedback zur Analyse der Immobilie im Kompletten zur Verfügung steht.

Manchmal müssen schnelle Entscheidungen getroffen und Anpassungen vorgenommen werden. Diese können jedoch nicht homogen und zeitnah umgesetzt werden, wenn die unterschiedlichen Makler sich erst absprechen müssen, sich vielleicht mit dem ein oder anderen nicht absprechen können. Wie, beispielsweise, soll eine spontane Besichtigung möglich sein, wenn der Schüssel sich gerade bei einem der anderen Makler befindet?

Die Strategien gehen daher nicht auf, egal wie gut sie sein mögen. Und da das jeder Makler weiß, wird er seine 100 % nicht geben, weil sie ohnehin nicht funktionieren. Ist außerdem die Immobilie unwissentlich auch von anderen Maklern auf dem Markt, kann der Preis variieren, auch die Bilder. Potentielle Käufer werden weiter verunsichert und wenden sich lieber klaren Angeboten zu, bei denen sie kein flaues Gefühl in der Magengrube haben, weil alle Anzeigen in den besuchten Portalen einheitlich und seriös sind. Diese sind nur ein paar der Fehler, die auftreten können und die dazu führen, dass die Immobilie schlussendlich für Monate liegenbleibt und am Ende derart reduziert werden muss, dass sie überhaupt noch Nachfragen erhält. Falls es dann noch Interessenten für sie gibt.

Nachteile beim Beauftragen mehrerer Makler

Beauftragen Sie mehrere Makler mit dem Verkauf Ihrer Immobilie, kann außerdem ein grundsätzliches Problem auftreten. Informiert sich beispielsweise ein Interessent bei allen drei Maklern zum gleichen Objekt, registrieren auch alle drei Makler den Interessenten als Käufer. Kauft der Interessent die Immobilie, können auch alle drei Makler die Verkaufsprovision für sich beanspruchen, was zu einer dreifachen Zahlung führt müsste.

In der Regel führen diese Differenzen vor Gericht oder zumindest vorerst zu einem Streit, sodass der Käufer bei Bemerken sehr schnell von seiner Entscheidung des Kaufs zurücktritt. Entsprechend können Sie als Eigentümer die Immobilie nicht an ihn verkaufen und müssen weiter auf ein neues Angebot warten. Wird vorschnell gehandelt, kann es sein, dass die Immobilie neu auf den Markt eingestellt werden muss, weil sie schon als verkauft markiert wurde. Das Verschwinden und Wiederauftauchen fallen anderen Interessenten auf und die Frage steht im Raum, was an der Immobilie verkehrt sein könnte. Interessenten meiden das Objekt daher, ohne zu wissen, was Ursache nicht die Immobilie selbst war.

Wichtig hierbei zu wissen ist auch, dass ein Immobilienmakler seine Interessentendaten etwa bis zu einem Jahr nachweisen darf. Wird der Immobilienmakler vom Eigentümer gekündigt und kauft ein Interessent über einen anderen Makler, hat zuvor aber beim ersten schon Informationen eingeholt, haben wiederrum beide Makler Anspruch auf die Provision, weil der Auftrag der Vermittlung erfüllt ist, die in den AGB festgehalten wurde.

Welche Vorteile habe ich durch einen Makleralleinauftrag?

Wenden wir uns also lieber den Vorteilen des qualifizierten Alleinauftrags zu, damit die Immobilie erst gar nicht verbrannt auf den Portalen steht. Denn beim qualifizierten Alleinauftrag haben Sie einen einzigen Ansprechpartner für alle Details und Informationen. Bei KROß IMMOBILIEN haben wir hierfür ein riesiges Rundum-Sorglos-Paket geschnürt, das Ihnen alle Serviceleistungen und ein umfangreiches Immobilienmarketing bietet. Dies können wir deswegen umsetzen, weil wir uns rundum um Sie und Ihre Immobilie kümmern. Sie erhalten alles auf Vorkasse, inklusive der teuren Variante des Energieausweises, denn Sie müssen sich um nichts kümmern, weil wir alle Details und Phasen des Immobilienverkaufs für Sie übernehmen.

Unsere Immobilien-Verkaufsstrategie ist sehr effektiv: Sie erhalten hochwertige Leistungen, die alle individuell auf Ihre Immobilie abgestimmt sind und in einer einheitlichen Präsentation Ihres Hauses, Ihrer Wohnung und Ihres Grundstückes münden. Darunter zählen unter vielen weiteren folgende Details:

  • Home Staging Ihrer Immobilie, um ihr Potential für den Immobilienmarkt sichtbar zu m