KROß IMMOBILIEN

FREIBURG-WALTERSHOFEN

IHR IMMOBILIENMAKLER FÜR FREIBURG-WALTERSHOFEN

Als Immobilienmakler für Freiburg-Waltershofen, die Umgebung sowie die Region Freiburg kennen wir den aktuellen, lokalen Immobilienmarkt genau. Wir bei KROß IMMOBILIEN aus dem Freiburger Rieselfeld sind aufgrund unserer automatisierten Prozesse mit unserem Rundum-Sorglos-Paket stets für Sie erreichbar und kümmern uns um jedes Detail Ihres Immobilienverkaufs. Erfahren Sie auf dieser Seite mehr über Freiburg-Waltershofen und die wohnlichen Perspektiven einer Immobilie in diesem Freiburger Stadtteil.

WISSENSWERTES ÜBER DEN STADTTEIL FREIBURG-WALTERSHOFEN

Waltershofen ist ein Stadtteil der Stadt Freiburg im Breisgau und liegt ca. 15 km westlich von der Stadt entfernt am Tuniberg. Der Ort hat eine eigene Ortsverwaltung und bietet 2.169 Menschen (1. Januar 2018) ein Zuhause. Die Fläche des Stadtteils beträgt 6,29 km² und die Bevölkerungsdichte liegt bei 345 Einwohner je km². Waltershofen hat eine Partnerschaft mit dem Ort Waltershofen im Allgäu. Am 1. Juli 1972 wurde Waltershofen nach Freiburg eingemeindet und gehört nun auch zu den eingemeindeten Dörfern, die außerhalb Freiburgs liegen. Der Stadtteil Waltershofen ist beliebt und durch Zuzug im Wachsen.

ORTSBESCHREIBUNG VON FREIBURG-WALTERSHOFEN

Die Ortschaft Waltershofen mit dem Charakter eines typischen Tunibergdorfes liegt an der Längsseite des östlichen Tunibergrandes und ist durch den Mooswald, die Autobahn A5 entlang der Rheinebene und die dazwischenliegende Gemeinde Umkirch räumlich von Freiburg getrennt. Waltershofen ist ein Straßendorf, das seine landwirtschaftlich geprägte und dörfliche Identität bewahren konnte und so überragt kein einziges Hochhaus die Pfarrkirche St. Peter und Paul, die den Mittelpunkt des Dorfes bildet. Seit der Eingemeindung haben die vergangenen Jahre gezeigt, dass, wenn sich der Ortschaftsrat mit engagierten Bürgern und den Vereinen für zukunftsweisende Projekte einsetzt, eine „lebendige Zukunft“ Waltershofens gesichert und dessen Gestaltung selbst in die Hand genommen werden kann. So steht z. B. das Projekt „Z‘sämme“–Bürgernetz Waltershofen, mit dem Ziel einer generationenübergreifenden Zusammenarbeit von Jung und Alt, vor der Verwirklichung. Es wird gemeinsam ein Mehrgenerationenhaus geplant. Das Bürgerengagement rückt durch die Umsetzung von Bürgerprojekten immer mehr in den Vordergrund der Aktivitäten im Stadtteil Waltershofen.

Die infrastrukturelle Versorgung bietet einiges:

Rathaus, Grundschule, Kindergarten, Jugendtreff, öffentlicher Nahverkehr, Vereine, örtliche Handwerksbetriebe und Dienstleistungen, Banken und Post, Ärzte, Apotheke – alles ist vorhanden, einzig die Einkaufsversorgung könnte umfangreicher sein, aber immerhin ist sie ausreichend für den täglichen Bedarf. Durch die Nähe zu Freiburg und zu den benachbarten, größeren Gemeinden – gut erschlossen durch den öffentlichen Nahverkehr – ist aber im Prinzip alles erreichbar. Auch die medizinische Versorgung ist in jedem Alter eine wichtige Frage der Lebensqualität und damit auch der Standortentscheidung. Waltershofen verfügt in dieser Hinsicht über eine wohnortnahe Versorgung mit einer Apotheke, Allgemeinmedizinern und Fachärzten, über Krankenpflege und Sozialdienste und vielfältige Hilfsangebote für die unterschiedlichsten Lebenslagen.

WOHNEN IN FREIBURG-WALTERSHOFEN

Waltershofen gehört für Alteingesessene wie auch für Zugezogene zu den beliebtesten Freiburger Wohngebieten, denn hier am Fuße des Tunibergs, verbindet sich ländlicher Charme mit städtischer Infrastruktur. Als Immobilienmakler für Freiburg-Waltershofen unterstützten wir Sie gerne beim Verkauf und Kauf einer Immobilie in Waltershofen. Rufen Sie uns einfach an!

Preisentwicklung pro m² in Freiburg

Die Daten zeigen den mittleren Preis der ausgewerteten Angebote (Medianwerte).

Wohnungsmiete pro m² Kaufpreis pro m²
Jahr bis 40 m² bis 80 m² bis 120 m² Wohnungen Häuser
2017 14,20 € 10,70 € 10,40 € 4.140 € 3.730 €
2018 14,50 € 10,80 € 12,00 € 4.390 € 4.030 €
2019 15,40 € 11,30 € 13,30 € 4.560 € 4.330 €

(Quelle: immowelt.de)

VERKEHRSANBINDUNG FREIBURG-WALTERSHOFEN

Die Buslinien 31 und 32 fahren von der Haltestelle Paduaallee (Haltestelle der Straßenbahnlinie 1) im Stadtteil Lehen-Betzenhausen ab. Die Linie 31 fährt weiter nach Breisach, die Linie 32 fährt als Endhaltestelle die Munzinger Straße im Industriegebiet Haid an. Von den Haltestellen Paduaallee und Munzinger Straße hat man direkten Straßenbahnanschluss in die Innenstadt von Freiburg. In der Nacht fährt der Nachtbus „Neptun“ die Tuniberg-Ortschaften an. Mit dem Auto ist Waltershofen am besten über die Ortschaft Umkirch zu erreichen.

GESCHICHTE VON WALTERSHOFEN

Archäologische Funde weisen auf eine alemannische Ausbausiedlung hin und somit auf eine sehr frühe Siedlungsgeschichte Waltershofens im Zeitraum des 7./8. Jahrhunderts. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Waltershofen im Jahr 1139 n. Chr., wobei der Ortsname als „Walters Hof“ gedeutet wird. Eine weitere wichtige Erwähnung erfolgte 1236 n. Chr. in einer Urkunde, in dem das Kloster St. Märgen den Besitz des Dorfes Waltershofen bestätigt. Verschiedene Breisgauer Adelsfamilien waren die Ortsherren, so die Schnewlin und die Dachswangen. Wegen Verarmung musste das Kloster St. Märgen Ende des 15. Jahrhunderts den Besitz Waltershofen verkaufen. Wechselnde Adelsfamilien herrschten weiter über den Ort, der 1806 an das Land Baden fiel. Am 1. Juli 1972 wurde das Dorf nach Freiburg eingemeindet.

SEHENSWÜRDIGKEITEN IN FREIBURG-WALTERSHOFEN

Einige sehenswürdige „Kleinode“ in Waltershofen sind zu nennen, wie: Das Gasthaus Zum Adler gehört zu den ältesten Gebäuden am Tuniberg. Ein spät romanischer Torbogen trägt die Jahreszahl 1593. Während mehrerer Jahrhunderte war das Gasthaus Adler die einzige Ratsstube der Bürger von Waltershofen und somit das erste „Rathaus“. Aber im Haus gab es auch eine Wirtsstube, für die jedes Jahr die Bewirtung an den Meistbietenden vergeben wurde. Das Wirtshausschild mit dem österreichischen Doppeladler stammt aus dieser Zeit.

Im Mittelpunkt von Waltershofen steht die katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul. Nachdem die Pfarrei von Wippertskirch nach Waltershofen verlegt wurde, ist die Kirche an der Stelle der ehemaligen St.-Margareten-Kapelle erbaut worden, die dort seit ca. 1270 stand. Erbaut wurde die Pfarrkirche St. Peter und Paul von Christoph Arnold in den Jahren 1816-1819 im Weinbrenner-Stil. Die Löffel-Mühle in Waltershofen wurde im Jahr 1930 gegründet und gehört zu den noch wenigen Mühlen der Region, die in Betrieb sind. Am Mühlengelände fließt der Mühlbach. Der Mühlenladen der Löffel-Mühle bietet eine große Auswahl an Mehlen, Schroten, Nudeln, Müslis, Sämereien und vielen anderen Spezialprodukten rund ums Getreide an. Die Marien-Waldkapelle war ursprünglich eine beliebte Wallfahrtskapelle. Vor wenigen Jahren wurde die Kapelle umfangreich restauriert und bekam einen Kapellenhelm.

ÖFFENTLICHE EINRICHTUNGEN IN FREIBURG-WALTERSHOFEN

Kirchen

  • Katholische Pfarrgemeinde Peter und Paul – Seelsorgeeinheit Tuniberg
  • Evangelische Pfarrgemeinde Tuniberg – Prediktbezirk Opfingen – Waltershofen

Kindergarten und Schule in Waltershofen

In Waltershofen gibt es zwei Kindergärten und eine Grundschule: Den Katholische Kindergarten St. Elisabeth und den Städtischen Kindergarten Flohkiste und die Hofacker-Grundschule Waltershofen.

Vereine und Verbände in Waltershofen

Das Zusammenleben der Einwohner des Stadtteils Waltershofen basiert auf einem regen Vereinsleben, das die sozialen, kulturellen und sportlichen Bereiche abdeckt und den Bürgern zahlreiche Angebote ermöglicht. Sie sind unverzichtbare Grundsteine für ein kommunikatives Gemeindeleben. Hier sollen ein paar Beispiele genannt werden:

  • „Z‘sämme“ – Bürgernetz Waltershofen e. V. Waltershofener Vereinsgemeinschaft
  • Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Opfingen
  • Freiwillige Feuerwehr Waltershofen
  • Kirchenchor Waltershofen, der Männergesangverein Freiburg-Waltershofen e. V. und der Musikverein Freiburg-Waltershofen e. V.
  • LandFrauen Waltershofen
  • Schulverein der Hofackerschule Waltershofen e. V. , der Verein zur Förderung der Kernzeitbetreuung an der Hofackerschule Waltershofen e. V. und der Kinder- und Jugendtreff Waltershofen
  • Sportverein „Blau-Weiß“ Waltershofen e. V., der Tennis-Club Waltershofen e. V., die Turn- und Sportgemeinschaft Freiburg-Waltershofen e. V. und der Radfahrverein „Concordia“ Waltershofen e. V.
  • Waltershofener Sonnenbrunnen Hexen e. V

KULTUR UND FREIZEIT IN FREIBURG-WALTERSHOFEN

Kurzer Exkurs zum Wein in Waltershofen

Seit den ersten schriftlichen Aufzeichnungen aus dem 14. Jahrhundert ist Waltershofen eng mit dem Weinanbau verbunden. Der Weinanbau wurde von den Römern übernommen und in der Alemannenzeit weitergeführt. Der fruchtbare Lössboden und die warme sonnige Gegend am Tuniberg schaffen beste Voraussetzungen. Die Aufnahme des Weinstocks in das Waltershofener Gemeindewappen veranschaulicht diese Bedeutung. Im Jahr 1963 wurde die Winzergenossenschaft gegründet, die den Weinbau als Berufszweig förderte und die Weinbauflächen erheblich vergrößerte. Die Burgundersorten sind die bekanntesten, aber auch der Gewürztraminer und Muskateller haben ihre Liebhaber. Zahlreiche Prämierungen und Auszeichnungen bestätigen die besondere Güteklasse der Qualität dieser Weine aus Freiburg-Waltershofen. Um den Wein, als Hauptprodukt des Ortes in den Mittelpunkt zu rücken, findet alle zwei Jahre am 2. oder 3. Septemberwochenende seit nunmehr 30 Jahren das Waltershofener Wein- und Dorffest statt, das sich zu einem in der Region beliebten Weinfest entwickelt hat, bei dem die Höfe und die frühere Hauptstraße im Ortszentrum in ein Weindorf umgewandelt werden.

KULINARISCHES

Die Scheunen-Strauße ist ein beliebtes Ausflugslokal mit regionalen kulinarischen Spezialitäten und natürlich Wein aus der Region. Als Straußenwirtschaft sind die Öffnungszeiten auf bestimmte Monate im Jahr begrenzt und die angebotenen Spezialitäten saisonal unterschiedlich geprägt. In einem Aufzeichnungsbuch zur Gemeindesituation wird bereits 1928 darüber berichtet, dass Waltershofen zu einem der ersten Spargelstandorte am Tuniberg zählt. Und bis heute ist der weiße Spargel aus Waltershofen in den Frühlingsmonaten April und Mai eine gefragte kulinarische Spezialität.

WANDERN UND SPORT IN WALTERSHOFEN

Die schöne Lage am Tuniberg lädt zu Spaziergängen und ausgedehnten Wanderungen ein. Die Nachbarschaft zum Schwarzwald, zu den Vogesen in Frankreich, zum Rhein, zum Kaiserstuhl und innerhalb des Tunibergs eröffnet Wanderern und Bikern durch ein Wanderwege- und Radwegenetz vielfältige Möglichkeiten, die Gegend zu erkunden. Zur Präsentation der Schönheit der Landschaft am Tuniberg gibt es in Waltershofen einen Panoramapfad mit dem Motto „Wein – Natur – Landschaft“. Dieser Erlebnispfad führt durch die Waltershofener Rebenlandschaft und soll aufzeigen, dass in dieser Landschaft die Natur mit Flora und Fauna ihre Lebensmöglichkeiten hat und mit dem Weinbau eine Symbiose bildet.

Die sportlichen Angebote der Vereine, werden durch die allgemein zugänglichen Freizeitsportanlagen wie Beach-Volleyball, Street-Basketball, Inliner-Hockey, Inliner-Bahn, Street-Fußball und Jogging-Strecken zu einem großen Möglichkeitsspektrum ausgeweitet. Im Südosten der Waltershofener Gemarkung liegt das Landschaftsschutzgebiet Mooswald. Hier findet man den Waltershofener See. In den Jahren 1967 – 1969 durch Kiesabbau für den Autobahnzubringer Freiburg-Mitte entstanden ist er der am höchsten mit Nährstoffen belastete See Baden-Württembergs. Dieser wurden bis Anfang der 1980iger Jahre über das Grundwasser vom Freiburger Rieselfeld eingetragen. Die Folge waren Algenblüte und Fischsterben, da ab zwei Meter Wassertiefe kein Sauerstoff mehr vorhanden war. Seit 2010 wird mit Solarantrieb das Wasser umgewälzt und so gelangt Sauerstoff auch in tiefere Schichten.

WINDHUNDRENNEN

Im Stadion des Windhundrennvereins Waltershofen finden internationale Wettbewerbe für reinrassige Windhunde, wie auch Rennen für alle anderen Hunderassen statt. Auf der 480 Meter langen Bahn, bei der eine Mini-Seilbahn ein Hasen- oder Schaffell im Kreis zieht, kann trainiert werden.

Quellen:

Appenzeller, P.; Kersting R. (2018): „Endlich Freiburg – Dein Stadtführer“, rap Verlag Stegen-Eschbach

www.alemannische-seiten.de

www.badische-zeitung.de

www.freiburg.de

www.freiburg-geniessen.de

www.immowelt.de

www.total-lokal.de

Wikipedia

ERLEBEN SIE DIE INTERAKTIVE STADTTEILKARTE VON FREIBURG IM BREISGAU

Klicken Sie einfach auf die Stadtteile in der Karte und erfahren Sie Wissenswertes über die jeweiligen Stadtteile und Quartiere von Freiburg!

Wenn Sie mehr über die Region und Orte außerhalb von Freiburg erfahren wollen, dann lesen Sie auf unseren Regioseiten.

Wählen Sie Ihre Plattform und teilen Sie den Beitrag!

IHR IMMOBILIENMAKLER FÜR IMMOBILIENVERKAUF

KROß IMMOBILIEN ist Ihr Immobilienmakler in Freiburg im Breisgau. Vom Stadtteil Freiburg-Rieselfeld aus betreuen und verkaufen wir Immobilien in ganz Südbaden und darüber hinaus. Um unsere Kompetenzen professionell zu ergänzen, arbeiten wir mit einem vielschichtigen Netzwerk von Experten aus allen Fachbereichen der Immobilien- und Baubranche zusammen. In Freiburg und Südbaden gilt für uns: Regional – Erste Wahl! Wir setzen auf hohe Qualität, Transparenz und moderne Technologien. Dies gepaart mit der persönlich guten Beratung unserer Immobilienmakler ergibt ein „Rundum-Sorglos-Paket“ für jeden Immobilieneigentümer, der seine Immobilie verkaufen möchte. Erleben Sie mit uns den Immobilienverkauf von heute!

DAS SAGEN UNSERE KUNDEN