FREIBURG LITTENWEILER

Littenweiler ist ein im südöstlichen Stadtgebiet gelegener Stadtteil Freiburgs an der Dreisam im Dreisamtal. Das Empfangsgebäude des Haltepunkts Freiburg-Littenweiler liegt 318 m über dem Meeresspiegel. Das Dorf Littenweiler wird erstmals im 11. Jahrhundert als „Lutenwile“ in einer Urkunde des Klosters Einsiedeln erwähnt. Es war ein Bauerndorf östlich der Stadt Freiburg, am Rand des Schwarzwalds dort, wo sich das Dreisamtal nach Osten zum Zartener Becken hin öffnet. Dass hier auch Bergleute gelebt haben müssen, die wie die Bewohner des benachbarten Dorfes Kappel in den Stollen des Schauinslands (auch Erzkasten genannt) gearbeitet haben, kann man aus der Tatsache schließen, dass die Kirche der Heiligen Barbara, der Patronin der Bergleute, geweiht ist. Nach wechselnden Besitzverhältnissen wurde das Dorf 1560 geteilt und umfasste zwei Ortsteile: ein Teil gehörte den Herren von Sickingen und der andere Teil der Deutschordenskommende Freiburg. Im Jahr 1614 schlossen diese Ortsherren einen Vertrag, der die gegenseitigen Interessen, z. B. Gerichtsbarkeit und Steuern regelte.

Am Charakter des Bauerndorfes vor den Toren der Stadt hatte sich trotz der Eingemeindung nach Freiburg im Jahre 1914 bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts nichts Wesentliches geändert, auch wenn die moderne Welt 1887 mit der Höllentalbahn und einem Bahnhof sowie mit der Straßenbahn 1925 Einzug gehalten hatte. Der starke Bevölkerungszuwachs von Freiburg schlug sich ab Mitte der 1950er Jahre auch in der Entwicklung dieses Stadtteils nieder (1950: 2.132 Einw., 1961: 4.735 Einw., 1970: 6.826 Einw.): große Baugebiete wurden erschlossen, eine neue Pfarrkirche wurde gebaut (die alte Kirche wurde zum Bürgersaal), ebenso die evangelische Auferstehungskirche, die Pädagogische Hochschule wurde auf den Feldern zwischen der Bahnlinie und dem alten Ortskern errichtet. Das beschauliche Dorf mit einigen Villen an den Berghängen wurde zu einem großen städtischen Wohnquartier vorwiegend bürgerlicher Bevölkerung, das mit den Nachbarstadtteilen Waldsee, Ebnet und Kappel zusammengewachsen ist. (Quelle: Wikipedia)

BGH: Neuer Bodenbelag muss Schallschutzstandard einhalten

19. August 2020|Kommentare deaktiviert für BGH: Neuer Bodenbelag muss Schallschutzstandard einhalten

Im vorliegenden Fall stritten sich zwei Eigentümer übereinanderliegender Wohnungen über den Trittschall. Dieser überschreitet die nach DIN zulässigen Werte, seit der Eigentümer der oberen Wohnung seinen Teppichboden durch Fliesen ausgetauscht hat. Der Fall landete [...]

Mieter und Vermieter sollen sich Renovierungskosten teilen

14. August 2020|Kommentare deaktiviert für Mieter und Vermieter sollen sich Renovierungskosten teilen

Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied in zwei Fällen über die Frage, wer in einem Mietverhältnis die Kosten für Renovierungen und Schönheitsreparaturen zu tragen hat. Das Urteil sorgt für Diskussionen. Geteilte Kosten In beiden Fällen hatten [...]

Destatis: Erneuerbare Energien zum Heizen weiter auf dem Vormarsch

12. August 2020|Kommentare deaktiviert für Destatis: Erneuerbare Energien zum Heizen weiter auf dem Vormarsch

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, haben 67,2 Prozent der neuen Wohngebäude 2019 ganz oder teilweise mit erneuerbaren Energien geheizt. Somit zeigt sich erneut ein leichter Anstieg gegenüber dem Vorjahr (2018: 66,6 Prozent). Als [...]

IMMOBILIE BEWERTEN LASSEN

Sie sind selbst Eigentümer einer Immobilie und möchten diese verkaufen und bewerten lassen? Lernen Sie KROß IMMOBILIEN kostenlos und unverbindlich kennen. Für Sie als Eigentümer ist das erste Beratungsgespräch bzw. eine Immobilienbewertung immer kostenlos.

Der erste Schritt in Richtung Immobilienverkauf ist die Immobilienbewertung. Wenn Sie eine neutrale, an Ihre Region angepasste Immobilienbewertung wünschen, füllen Sie die wenigen, einfach zu beantwortenden Schritte im Formular aus, damit wir uns auf das erste Gespräch mit Ihnen gut vorbereiten können. Wenn Sie eine genaue Auskunft erhalten möchten, ist es in jedem Fall notwendig die Immobilie zu besichtigen, um die Bausubstanz, das direkte Umfeld und auch das Wohngefühl in die Bewertung einfließen lassen zu können. Dies sind wichtige Kriterien, die man anhand weniger Daten und ohne Besichtigung nicht berücksichtigen kann. Schreiben Sie uns an. Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

WELCHE IMMOBILIE MÖCHTEN SIE BEWERTEN?

  • Immobilienart
  • Status
  • Zustand
  • Eckdaten
  • Ausstattung
  • Adresse
  • Kontaktdaten

Welche Immobilie möchten Sie bewerten lassen?

Wählen Sie die Art der Immobilie

Welcher Nutzungsstatus liegt vor?

Geben Sie die aktuelle Nutzung an

In welchem Zustand befindet sich die Immobilie?

Bitte wählen Sie den Zustand

Welche Flächen hat die Immobilie?

Geben Sie die Wohnfläche an

Geben Sie die Nutzfläche an

Geben Sie die Grundstücksgröße an

Geben Sie die Gewerbefläche an

Baujahr

Sonstige Angaben zur Immobilie?

Wählen Sie besondere Ausstattungsmerkmale

Wählen Sie den wesentlichen Energieträger

In welcher Region befindet sich das Objekt?

Straße & Nr.

PLZ

Ort

Wer soll die Bewertung erhalten?

Anrede

Vorname & Name

E-Mail

Telefon

Einverständnis & Datenschutz

Ich möchte eine unverbindliche Immobilienbewertung erhalten und stimme den Datenschutzbestimmungen und einer Kontaktaufnahme durch KROß IMMOBILIEN per E-Mail oder telefonisch für Rückfragen oder zu Informationszwecken zu.

Mein Einverständnis

.

.

.

.

.

.

.

.