Beitrag: Immobilienverkauf mit oder ohne Immobilienmakler

Immobilienverkauf mit oder ohne Immobilienmakler?

Immer wieder taucht die Frage auf, ob der Immobilienverkauf mit oder ohne Makler besser ist. Die Frage fußt manchmal auf Vorurteilen und zeigt, dass es an Information fehlt. Denn als Freiburger Immobilienmakler können wir eines vornweg nehmen: Mit einem guten Makler verkaufen Sie Ihre Immobilie schneller und zu einem besseren Preis. Warum? Schauen wir auf ein paar Details!

Was macht der Immobilienmakler anders?

Einen Text schreiben, gute Immobilienfotos knipsen, ein Exposé entwerfen, das sind natürlich die wesentlichen Dinge, die uns als Laien einfallen, wenn wir an einen Immobilienverkauf denken. Mit der heutigen Technik, die wir zu Hause auf dem PC und mit unserem Smartphone haben, ist dies sogar für private Verkäufer in hochwertiger Form möglich. Doch tatsächlich ist das sichtbare Exposé, also das, was Sie als Immobilienverkäufer in einer Immobilienanzeige schreiben und zeigen, nur die Spitze des Eisbergs. Denn die Arbeit beim Immobilienverkauf beginnt viel früher, geht viel tiefer.

Da wir schon öfter darüber berichtet haben, was beim Privatverkauf oder bei einer schlechten Immobilienvermarktung schiefgehen kann, konzentrieren wir uns in diesem Artikel darauf, welche Vorteile der Makler Ihnen bietet, obwohl das private Exposé hochwertig gemacht sein kann.

  1. Die Immobilienbewertung & Marktanalyse

Gehen wir davon aus, Sie möchten Ihre Immobilie über uns bei KROß IMMOBILIEN aus Freiburg verkaufen. Dann träfen wir uns vorab für ein unverbindliches und kostenloses Erstgespräch, damit Sie uns und wir Sie, samt Ihrer Immobilie, kennenlernen. Eine erste Werteinschätzung nehmen wir schon da vor und können relativ bald sagen, wie die Marktlage passend zu Ihrer Immobilie ist. Denn nicht zu jeder Zeit ist der Preis, den Sie für Ihre Immobilie auf dem Markt erhalten, derselbe. Viele Einflüsse spielen hier eine Rolle und die haben wir als professionelle Immobilienmakler natürlich immer im Blick.

  • Denn: Es ist bei der späteren Veröffentlichung der Immobilienanzeige essenziell, einen passenden Preis zu nennen. Ist die Immobilie zu günstig angesetzt, erhalten Sie nicht den besten Preis, den sie hätten erzielen können, und verkaufen die Immobilie zum Spottangebot.
  • Entsprechend wichtig ist eine Preisangabe angepasst zur Marktlage, denn im Weiteren kann es passieren, dass auch ein zu teurer Preis die Immobilie verbrennt, wie wir im Fachjargon sagen. Das bedeutet, niemand kauft die Immobilie und wenn sie zu lange auf dem Markt liegt, will sie auch günstiger keiner mehr haben, weil Mängel vermutet werden. Es ist daher nicht getan mit einer Preisanpassung, wenn der erste Versuch scheitert.
  1. Die Immobilien-Dokumente

Wo sind sie denn, die Immobilien-Dokumente? Das kann ein Problem sein. Gehen wir aber davon aus, dass Sie alle Immobilien-Dokumente fein säuberlich in einem Ordner aufbewahren. Dennoch sind sie nicht komplett – auch dann nicht, wenn alle Sanierungen, Umbauten und Renovierungen mit drinstehen. Nicht komplett deshalb, weil manche Dokumente aktualisiert werden müssen. Etwa nach Umbauten die Wohnfläche und Flurkarten oder dergleichen. Ebenso fehlt der recht teuer angesetzte Energieausweis, der mittlerweile rechtlich verpflichtend ist. Dieser, die Kosten für Aktualisierungen oder das Ersetzen fehlender Dokumente sind bei KROß IMMOBILIEN aus Freiburg immer im Rundum-Sorglos-Paket enthalten. Das bedeutet:

  • Sie haben mit der Hilfe eines Maklers keinen Stress, herauszufinden, woher Sie welche Dokumente erhalten.
  • Sie müssen keine Zeit investieren, Ämter abzulaufen oder Termine auszumachen.
  • Sie müssen vor allem keinen Extra-Cent investieren, denn das übernehmen wir.

Im Weiteren digitalisieren wir alle Dokumente und schnüren ein zusätzliches Bankenpaket für potenzielle Käufer, die Informationen für Ihren Kreditgeber benötigen, um die Immobilien finanzieren zu können. Eine Service-Leistung, die maßgeblich dazu beitragen kann, die Immobilie schneller und auch zu einem besseren Preis zu verkaufen, weil der Interessent uns wohlgesonnen ist, da die Bank schneller positiv entscheidet.

  1. Das Home Staging

Bevor wir jedoch überhaupt zu einem Interessenten-Kontakt kommen, benötigen wir Immobilienfotos, vielleicht ein Immobilienvideo, aber in jedem Fall auch einen 3D-Grundriss für virtuelle Besichtigungen. Hierfür bereiten wir die Immobilie intensiv mit der Technik des Home Stagings vor. Da wir regelmäßig darüber berichtet haben, verzichten wir an dieser Stelle auf eine Erklärung und verweisen mit einem herzlichen Willkommen an unseren Home-Staging-Blog-Beitrag, der alles im Detail erklärt.

Das Home Staging gehört zu den wichtigsten Marketinginstrumenten, die wir Ihnen anbieten. Denn nachweislich verkaufen sich Immobilien sowohl schneller als auch zu besseren Preisen, wenn sie zuvor „gehomestaged“ worden sind. Wir haben die Ausbildung hierfür, wissen, worauf zu achten ist und haben ein Kontingent verschiedener Möbel und Dekorationen, um die perfekte Vorbereitung der Immobilie zu erreichen. Und auch das: ist alles in unserem Rundum-Sorglos-Paket ohne Extra-Kosten für Sie als Eigentümer der Immobilie enthalten.

  1. Die Immobilienfotos & Immobilientexte

Ist die Immobilie vorbereitet, schießen wir Immobilienfotos fürs Exposé und den 3D-Rundgang. Wie eingangs erwähnt, können mittlerweile die meisten Smartphones hochaufgelöste, schöne Bilder knipsen. Allerdings: Wissen Sie sicher, welche Perspektive die beste ist und worauf zu achten ist, damit die Immobilie von ihrer Schokoladenseite betrachtet werden kann? Wir als Immobilienmakler wissen das, weil wir täglich mit Immobilien arbeiten.

Dasselbe gilt für die textliche Beschreibung der Immobilie. Wir wissen aus Erfahrung, was der Freiburger Immobilienmarkt hören möchte, und wir kennen darüber hinaus die rechtliche Seite, um zu wissen, was in der Immobilienbeschreibung in jedem Fall auftauchen muss. Durchaus lässt sich dieses Wissen auch als Privatperson aneignen. Wenn Sie die Zeit dafür haben, dann segnen wir den Punkt aufs Konto der privaten Immobilienverkäufe ab.

  1. Anfragen & Fragen zur Immobilie und dem Verkauf

Sobald die Immobilienanzeige online ist (was in guten Immobilienportalen übrigens auch Geld kostet, das wir übernehmen) und Anfragen eintrudeln, ist es wichtig, direkt und versiert zu reagieren. Sie müssen zeitnah erreichbar sein und Geduld für wirklich jede Art von Frage haben. Fragen, die sich wiederholen, aber auch Fragen, die sie möglicherweise als Zeitverschwendung sehen. Es ist in keinem Fall gut, wenn die Geduld schwindet und das Gegenüber es merkt. Des Weiteren folgen auch Fragen zu Finanzierungserfahrungen und Abläufen, die wir als Immobilienmakler mitsamt unseren Partnern professionell abhandeln können. Wir rufen Interessenten nach einigen Tagen nach Exposé-Versand außerdem an und fragen nach, welche Fragen aufgetaucht sind. Denn aus der Erfahrung hat sich gezeigt, dass viele Interessenten nicht nachfragen und sich anderweitig orientieren, obwohl Details so schnell im Gespräch hätten geklärt werden können.

  1. Besichtigungen & Kundenkontakt

Zu dem, was private Immobilienverkäufer am meisten die Geduld raubt, gehören auch Besichtigungstermine. Das erfinden wir nicht, das zeigte sich nach vielen Jahren mit Menschen, die ihre Immobilie verkaufen. Dadurch, dass wir als professionelle Immobilienmakler einen digitalen 3D-Rundgang für alle potenziellen Käufer anbieten, reduzieren wir die Termine schon auf ein Minimum. Warum? Das haben wir für Sie ausführlich in unserem Blog-Beitrag über die 3D-Rundgänge zusammengefasst, damit Sie einen Rundum-Einblick erhalten.

In jedem Fall kommt niemand um Besichtigungstermine herum. Da ist es von Vorteil, dass wir als Freiburger Immobilienmakler den Markt kennen und die Immobilie, aber nicht persönlich involviert sind. Wir verbinden weder unerwünschte Geschichten noch Emotionen mit der Immobilie, wir haben zu sagen, was gesagt werden sollte, und schweifen nicht ab. Wir bieten gezielte Fakten und wissen, welche beim Termin wichtig sind und welche für den Interessenten zu viel werden.

Und: Wir verlieren nie die Geduld, auch wenn eine Frage zum zwanzigsten Mal gestellt wurde oder Anmerkungen kommen, die Sie als Eigentümer möglicherweise beleidigend finden, weil der kritisierte Punkt eine Erinnerung mit Gefühlen trifft. Unterschätzen Sie das bitte nicht, denn aus unserer langjährigen Erfahrung haben wir schon mit vielen Eigentümern über solche Themen gesprochen.

  1. Abwicklung beim Immobilienverkauf

Alles, was folgt, gehört zur Abwicklung. Wir sortieren für Sie die Angebote, wir prüfen die Bonität, wir sieben Neugierige von ernsthaften Interessenten aus. Wir begleiten Sie nicht nur am Anfang, sondern bis über die Ziellinie hinaus. Und all das kostet Sie nichts extra, keine Zeit, keinen Aufwand. Sprechen wir doch einfach über die Details und die vielen Punkte, die Sie an Service erhalten und hier aufgrund der Länge nicht erwähnt wurden. Lassen Sie sich im Gespräch davon überzeugen, dass wir bei KROß IMMOBILIEN der richtige Ansprechpartner für Ihren Immobilienverkauf sind – und es besser ist, mit Makler zu verkaufen!

KROß IMMOBILIEN